für Radiologie und Nuklearmedizin - Dres. med. Heim, Thiel, Kimpel, Göttmann

CT von Blutgefäßen

CT-Untersuchungen von Blutgefäßen können z. B. beim Verdacht auf das Vorliegen eines Aortenaneurysmas (einer krankhaften Gefäßerweiterung) oder einer Lungenembolie erforderlich sein. Während der Untersuchung muss zur Darstellung von Gefäßinnenraum und Gefäßwand ein Kontrastmittel über die Armvene verabreicht werden. Rekonstruktionen können weitere Schnittebenen der Blutgefäße darstellen.